Name: Bella
Rasse: Kangal-Mix
Geschlecht: weiblich
Alter: 02/2014


Sie Interessieren sich fĂŒr diesen Hund?

Bitte fĂŒllen sie unser Bewerbungsformular aus.


 



Dezember 2019

BELLA durfte heute das 7. TĂŒrchen vom Adventskalender 🎁đŸŒČöffnen..
Unsere wundervolle Kangal-Schmusemaus lĂ€sst sich ihre Leckerlies sichtlich schmecken😀. Die Freude ĂŒber eine eigene Familie wĂ€re natĂŒrlich um ein Vielfaches grĂ¶ĂŸer! Sie wartet schon sooo lange und jeder, der sie kennen lernt kann das nicht verstehen. Bitte bitte, sie hat endlich eine eigene Familie mehr als verdient!


Juni 2019

Wirhaben Canima besucht:

Ruhig im Schatten liegend schaute uns die wunderschöne Bella zu, wie wir den Weg zu ihrem Freilauf nahmen.

Die beeindruckende HĂŒndin begrĂŒĂŸte uns freundlich und hĂŒpfte vor Freude um uns herum.
Sie schien sich ĂŒber die Abwechslung zu freuen :)
Wir waren sofort sehr angetan von der hellen, feinen, HĂŒndin und können einfach nicht verstehen, dass sie noch immer warten muß :((

Bellas Welt hat sich in den letzten 14 Monaten mehrfach radikal verÀndert.
Angefangen vom traurigen Verlust ihrer Menschen durch den Umzug, der fĂŒr sie "Endstation Tierheim" hieß, die unvorstellbaren und entsetzlichen Ohrenschmerzen, die sie fast ihr Leben gekostet hĂ€tten, da sie beim Fressen vor lauter Schmerzen nicht mehr kauen konnte und es somit einstellte.
Dann der erneute Umzug und wieder neue Menschen.

Bella hat schnell gespĂŒrt, das die neuen Menschen verbissen um und ausschließlich fĂŒr sie kĂ€mpften.
Sie war so glĂŒcklich darĂŒber, dass sich jemand wirklich um sie kĂŒmmerte und versuchte, ihr diese unsagbar starken Schmerzen zu nehmen.
Und diese aussergewöhnliche Hundedame kÀmpfte mit.
Letztendlich konnte der Keim auch besiegt werden und Bella hat wieder Freude am Leben gewonnen.
Sie kuschelt und schmust fĂŒr ihr Leben gerne, kann aber genauso rennen und toben. Inzwischen hat sie schön zugenommen und sich als wahre Schönheit entpuppt.

Nun, da Bella wieder gesund ist, wĂŒrde sich der Schatz ĂŒber eine eigene Familie unendlich freuen. Durchaus auch bei HerdenschutzanfĂ€ngern als Einzelprinzessin, mit Haus und entsprechendem eingezĂ€untem GrundstĂŒck.
Über Menschen, die ihre rassespezifischen Eigenschaften lieben und mit ihr die LeinenfĂŒhrigkeit verbessern möchten.
Die VertrÀglichkeit mit ihren Artgenossen ist, wie so oft, von der Sympathie abhÀngig.

Bella sehnt sich sehr nach einer richtigen Familie zu der sie ganz und gar dazu gehören darf und denen sie ihr wunderbar liebes Herz schenken darf!!


Juni 2019

Bella wĂŒrde gerne ihr Trampolin gegen eine Familie tauschen!


Dezember 2018
JUHU... WIR HABEN DEN MONATELANGEN KAMPF GEWONNEN!
Wir sind ĂŒberglĂŒcklich und sehr erleichtert, dass sich die monatelange Behandlung von Bellas Ohren gelohnt hat. Sie ist ihren Keim los und ihre fiesen Ohrschmerzen gehören der Vergangenheit an!
Oktoberer 2018
Bella kam im Juni zu uns, weil sie im Tierheim einfach nicht essen wollte und immer dĂŒnner und dĂŒnner wurde. Da wir uns ernsthaft Sorgen um die HĂŒndin machen, wollten wir versuchen herauszufinden, woran das lag. Sehr schnell war ersichtlich, dass Bella unter fĂŒrchterlichen Ohrenschmerzen litt. Wir stellten sie in einer Tierklinik vor und was heraus kam, war leider sehr unschön. Ihre Ohren waren so sehr entzĂŒndet - leider schon chronisch-, dass das Innenohr nur noch eine einzige Fleischwunde war. Zudem hatte die arme Maus multiresistente Keime in den Ohren. Dies EntzĂŒndungen waren auch der Grund, warum sie die Kroketten im Tierheim nicht essen konnte, sie hatte einfach zu starke Schmerzen beim Kauen. Wir hatten die Wahl zwischen "GehörgĂ€nge entfernen" oder es mit tĂ€glichem Reinigen und Medikamenten zu versuchen. Wir wussten, es wĂŒrde ein sehr langer steiniger Weg werden Bellas Hörvermögen zu retten, doch wir entschieden uns, es zumindest zu versuchen. Wir behandeln mehrmals tĂ€glich ihre Ohren und Dank feinem fĂŒr Bella "essbar" zubereitetem Futter legt sie auch allmĂ€hlich an Gewicht zu. Ein Ohr ist gerettet, doch das andere macht uns großen Kummer und Sorgen. Die EntzĂŒndung und vor allem dieser fiese Keim will einfach nicht komplett verschwinden. Doch noch geben wir nicht auf und kĂ€mpfen, dass diese ganzen Tortouren des Reinigens, welche die liebe Maus ĂŒber sich ergehen lassen muss nicht umsonst waren.
Unser großes MĂ€dchen kann alle gedrĂŒckten Daumen/  Pfötchen und guten Gedanken gebrauchen..


BELLA IM SPA MULHOUSE


Mai 2018

Bella ist eine sehr schöne 4jĂ€hrige Kangal Mix HĂŒndin.
Ihre Besitzer mussten umziehen und konnten Bella nicht mitnehmen.

Die HĂŒbsche wurde mit einer starken OhrenentzĂŒndung im Tierheim abgegeben und war zudem sehr dĂŒnn.
Die OhrenentzĂŒndung konnte behandelt werden, sodass sie nun endlich zur Adoption freigegeben werden konnte.

Allerdings frisst das liebe MĂ€dchen nicht.
Man hat festgestellt, dass Bella Trockenfutter nicht mag, mischt man jedoch Nassfutter darunter frisst sie etwas besser.
Aber leider gibt es Tage, an denen Bella nichts frisst und traurig in ihrem Zwinger liegt.

Bella liebt die seltenen SpaziergĂ€nge sehr, sie geniesst die Aufmerksamkeit des Menschen, lĂ€sst sich gerne streicheln, schnĂŒffelt herum und lĂ€uft sehr gelassen an der Leine - es ist angenehm mit Bella spazieren zu gehen.

Laut Vorbesitzer sollte die Schöne nicht mit Artgenossen auskommen. Wir gehen jedoch mit dem MĂ€dchen in der Gruppe spazieren, noch nie hat sich Bella gegenĂŒber ihren Artgenossen aggressiv verhalten.
Sie lÀuft entspannt und freundlich neben den anderen Hunden her.

Sie macht Sitz und nimmt Leckerlis sanft aus der Hand und ab und zu macht sie kleine LuftsprĂŒnge und lĂ€chelt.

Dieses grosse und sensible HundemÀdchen wird immer trauriger und verliert immer mehr an Gewicht.
Wir sorgen uns sehr um Bella und haben grosse Angst, dass sie den Tierheimaufenthalt nicht mehr sehr lange ĂŒberstehen wird.

Die Arme braucht schnellstens ein liebes Zuhause. Bitte, wer kann Bella helfen?