Belle, Popeye + Gédeon


Belle lebte zusammen mit den Eseln Popeye und Gédeon in schrecklichen Verhältnissen. Belle wurde wirklich in letzter Minute gerettet..

Zur Rettungsaktion mit hundkatzemaus auf VOX geht´s unten. Der Bericht startet in Kapitel 3 bei Minute 1 35 Sekunden.

Oktober 2019

Belle, Popeye + Gédeon sind auf einem guten Weg!

Für alle, die hundkatzemaus auf VOX verpasst haben: Bericht startet in Kapitel 3 bei 1 Minute 35 Sekunden

https://www.tvnow.de/shows/hundkatzemaus-186/2019-09/episode-36-heute-u-a-longieren-mit-hund-1692024?utm_source=VOX&utm_medium=teaser&utm_campaign=Teaser_Format_Home&utm_term=hundkatzemaus

 

Wie geht es den Dreien heute?

Natürlich ist vor Allem für die bereits sehr betagte, liebe Belle der Weg zurück zum schmerzfreien und "gesunden" Huf leider ein sehr, sehr steiniger. Wie im Film nicht zu übersehen hatte Belle enorme Fettpolster am Popo, die sie aufgrund der Fehlernährung durch die viel zu "fette" Wiese, auf der sie stand, ansammelte. Dies führte vermutlich auch dazu, dass ihre Hufe bereits schon mehrere Reheschübe erleiden mussten. Diese enormen, unbehandelten Schmerzen wirkten sich natürlich auf den ganzen Bewegungsapparat aus. Daher blieb die Arme lieber liegen, damit ihre Schmerzen ertragbar waren und wenn sie lief, dann nur ganz kurze Wege. Dies führte unter anderem auch zu Sehnenverkürzungen. Belle blieb nichts erspart und hätte man sie nicht gerettet- wer weiß wie lange ihr schrecklicher Leidensweg weiterhin gedauert hätte :((

 

Hier bei uns wurde Belle, in enger Absprache mit dem Tierarzt, eine strenge Diät verordnet. Auch wird, in Zusammenarbeit mit dem Hufschmied, eine spezielle und aufwendige Hufpflege gemacht damit es ihr nach und nach besser gehen wird. Zusätzlich bekommt sie unterstützende Medikamente verabreicht.

 

Belle ist, trotz dieser grob fahrlässigen Haltung, eine sehr sanfte und liebevolle Stute geblieben, die sich über das Interesse an ihr und die Zuwendung sehr freut und alles mit Bravour meistert. Doch wenn es um ihre Hufe geht versteht sie keinen Spaß mehr. Wir wissen nicht, was ihr in der Vergangenheit angetan wurde, oder was mit ihren Hufen gemacht wurde. Dass es nicht behutsam war steht außer Frage . Auf unsere Absicht, ihre Hufe zu pflegen antwortete Belle regelrecht wehrhaft. Im Grunde genommen durften wir noch nicht einmal ihre Beine berühren. Es war für uns entsetzlich, ihre Angst und die Panik in ihren Augen zu sehen. Doch nach und nach konnten wir, mit viel Geduld und Liebe, Belle dazu überreden uns zu vertrauen. Nach viel üben und mit wachsendem Vertrauen dürfen wir zwischenzeitlich zumindest die Hufpflege erledigen.

 

Beim Hufschmied und Tierarzt hat die arme Belle leider ein Dauer-Abo gebucht, das unser Budget über Maßen strapaziert. Der Hufschmied besucht sie und ihre langohrigen Freunde Popeye + Gédeon alle vier Wochen, unser Tierarzt leider noch häufiger, da es fast wöchentlich das ein oder andere "Zipperlein" zu beheben gilt.

DIe arme Belle hat es natürlich besonders schwer, aber die strenge Diät trägt erste Früchte und so purzeln die Pfunde jeden Tag.

 

Bei den zwei liebenswerten Langohren Popeye + Gédeon, wurde die gleiche Diät angesetzt, obwohl ihre Fettpölsterchen im Bericht nicht so gut zu sehen waren, die Beiden aber am Hals (Mähnenansatz) enorme Fettreserven horteten. Auch ihre Hufe müssen behandelt werden. Die Beiden kämpfen hauptsächlich mit ständig wiederkehrenden Abszessen, die wir mittlerweile mit täglichen Hufbädern und Verbänden immer wieder in den Griff bekommen. Die zwei wunderbaren Eselchen machen geduldig mit und sind so dankbar für Ansprache und Zuwendung. Alle Drei sind großartige und wunderbare Schätze, die es mehr als Wert waren, dass man sie gerettet hat. Es steht allen Dreien noch ein langer pflegeintensiver Weg bevor, den wir von ganzem Herzen und sehr gerne mit ihnen gehen möchten! Unser höchstes Ziel ist es, dass die Drei eines Tages schmerzfrei , unbeschwert und fröhlich über die Weide gehen können und uns mit einem Leuchten in den Augen anschauen.

 

Auf Grund der hohen Tierarztkosten, des speziellen Futters und der Kosten für Medikamente benötigen Belle,Popeye und Gédeon dringend finanzielle Unterstützung. Es wäre wunderbar, wenn sich ein paar liebe Menschen finden könnten, die in Form von Spenden oder Patenschaften Belle, Popeye und Gédeon

unterstützen und ihnen auf diese Weise helfen möchten.